Slider Talk am Freitag

Einladung zur Diskussion am 11.03.2022

Am Freitag, 11.03.2022 findet ab 20.00h wieder ein „Talk am Freitag – AG Wirtschaft“ auf dem NRW-Mumble[1] statt.

Thema des Abends wird ein Impulsvortrag zum Grundsatzprogramm sein.

(Fortsetzung)

Gäste sind herzlich eingeladen.


[1] Mumble ist eine Sprachkonferenzsoftware. Um im Mumble teilzunehmen, muss eine Software installiert werden und es sind Mikrofon und Lautsprecher am Computer notwendig.

Eine Beschreibung zur Installation und wo man die Software herunterladen kann, findet man hier.

1 Kommentar zu “Einladung zur Diskussion am 11.03.2022

  1. Freitag 11.03.2022/21:20h
    kri: Es war irgendwie unklar gelaufen. um 21:20h habe ich nur Bast5ian (mit gesperrtem Mikro) eingetroffen.
    Mein mögliche Beitrag:

    Es gibt viele Gedankenfetzen wie Mosaiksteine eines Puzzlebildes. Durch Diskussionen ist daraus ein sinnvolles Gestalt zu erzeugen sollte unser Zielsetzung sein.

    Beispiele der Gedankenfetzen:

    ME sind die Gründe für die jetzige sozioökonomische Problematik:
    1. Sättigung der Märkte für die meisten notwendigen Konsumgüter (wie Nahrung, Kleider usw) in den führenden Industrienationen. Ergebnis: Investitionen werden weniger wirksam für Erwerbsarbeit. Die Wirtschaftseliten scheinen keine neuen kreativen Lösungen zu- lassen zu wollen.
    2. Lebensmotto von allen europäisch beeinflussten Länder scheint: Möglichst viel leistungsloses Einkommen (um jeden Preis) erzielen. Langfristig führt dies zu erpresserischem Wirtschaften (sog. Raubtierkapitalismus).
    3. Individualeigentümer von Grund/Boden vertreiben die Habenichtse (z.B. großflächiger Ankauf von Ackerland durch ausländische Agrarkonzerne in Afrika, z.T. nach vorheriger Enteignung von Kleinbauern) von ihren Eigentum (möglicherweise kommen hier so gar Mafia-Methoden zur Anwendung). Dadurch mutiert individuelles Eigentum an Grund/Boden zur weltweiten Hauptfluchtursache.
    4. Globalisierung der Wirtschaft resultiert aus Ausbeutung der armen Länder. Darin steckt viel Sprengsatz. Bisherige Terrorwirkungen scheinen nur die Spitze des Eisbergs zu sein.
    5. Weltweiter Bevölkerungszuwachs verkompliziert die ganze Problematik.

    Neue kreative Lösungsmöglichkeiten:
    1) Gewaltloser Umbau des Wirtschaftssystems weg vom individuellen „Eigentum“ an Grund/Boden mittels demokratischen Methoden. Nutzen als Allmende könnte eine sinnvolle Lösung sein.
    2) Kombiniert damit Zulassung von regionalen /lokalen Währungen.
    3) Sinnvolle und wirkungsvolle Maßnahmen zur Eindämmung von Bevölkerungszuwachs durch allgemeine Teilhabe an die Produktivitätserfolge.

    —————————–

    Inhalte der gängige Definitionen wandeln sich in der Bedeutung mit der Zeit. Daher scheint jeder seine Gedankenwelt auf seine/ihre (Zeitliche) Verständnis-Stand. Es lohnt sich die zeitliche Verlauf Inhalte Folgender Definitionen sowie deren Zielsetzungen zu untersuchen.

    • Bildung /Edukation
    • Demokratie
    • Geld
    • Gerechtigkeit
    • Gewalt + Gewaltlosigkeit
    • Kapitalismus
    • Kommunismus
    • Konkurrenz
    • Korruption
    • Macht
    • Militarismus
    • usw.

    Andere Stichwörter:
    • Sozio-Oekonomisches System
    • Ist-Zustand
    • Soll-Zustand
    • Schnittstellen
    • Regional-/ Lokalwährung
    • usw.
    —————————–

    Es scheint viel Heuchelei zu existieren über Fluchtursachen:
    Individualeigentümer von Grund/Boden vertreiben die Habenichtse (z.B. großflächiger Ankauf von Ackerland durch ausländische Agrarkonzerne in Afrika, z.T. nach vorheriger Enteignung von Kleinbauern) von ihren Eigentum (möglicherweise kommen hier so gar Mafia-Methoden zur Anwendung). Dadurch mutiert individuelles Eigentum an Grund/Boden zur weltweiten Hauptfluchtursache.

    Gewaltloser Umbau des Wirtschaftssystems weg vom individuellen „Eigentum“ an Grund/Boden mittels demokratischen Methoden. Nutzen als Allmende könnte eine sinnvolle Lösung sein.

    —————————–
    Weltweit scheint, dass die Machthaber aller Länder sehr alte Wissens- und Bildungsstand zu haben.
    • Die Obrigkeiten informieren bzw. erklären nicht ausreichend über verschiedene Sachverhalte wie Geld, Gerechtigkeit, Demokratie usw. Meiste von uns (Publikum) verstehen auch vieles nicht.
    • Mittels lokale Währungen scheint es (mit weniger Getöse) auch möglich sein, lokale Interessen außerhalb Demos zu realisieren. Wie ist es den ausländische Piraten zu vermitteln, dass es mehr als eine Währung in ein Gebiet gültig sein kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.